Alphabetische Liste der Mitglieder und Angehörigen im Fachbereich 9

Nachname
Dr. Silja Klepp
Fachbereich
Fachbereich 9: Kulturwissenschaften
E-Mail
klepp[at]uni-bremen.de
Web
http://siljaklepp.de/
Web 2
http://www.uni-bremen.de/artec/mitglieder/dr-silja-klepp.html
Sonstiges

 


 

Vita

2012 bis heute
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit der Universität Bremen

2012 bis heute
Lehrende am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaften an der Universität Bremen

2010 - 2012
Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Postdoc innerhalb des Internationalen DFG-Graduiertenkollegs INTERCOAST an der Universität Bremen, Forschungsprojekt zum Thema Klimawandel und Mobilität im Pazifikraum, Lehre und interdisziplinäre Arbeit und Betreuung von Doktoranden an der Universität Bremen und an der University of Waikato, Neuseeland

2006 - 2010
Promotion im Rahmen des DFG-Graduiertenkollegs Bruchzonen der Globalisierung an der Universität Leipzig und am Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung in Halle (Prof. Keebet von Benda-Beckmann), Dissertationsschrift: „Europa zwischen Grenzkontrolle und Flüchtlingsschutz: Eine Ethnographie der Seegrenze auf dem Mittelmeer“, Note: opus valde laudabile

2003 - 2004 Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der OECD, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im OECD Berlin Centre

2000
Repräsentantin der OECD auf der EXPO 2000 in Hannover, Dokumentation und Evaluierung des Auftritts und der Wahrnehmung der OECD in der Öffentlichkeit

1996 - 2003
Humboldt Universität zu Berlin, Magisterstudiengang mit dem Hauptfach Europäische Ethnologie, Nebenfächer Politikwissenschaft und Italienisch,
Abschluss mit dem Titel Magister Artium (M.A.), Note: 1,6 
Magisterarbeit: „Ankunft und Aufnahme von Flüchtlingen in Italien“, Note: 1,3

Forschungsschwerpunkte
  • Rechtsanthropologie
  • Flucht und Migration
  • Science, Technology and Society (STS)
  • Mittelmeerraum
  • Ozeanien
Forschungsprojekte

Klimawandel und Mobilität. Neue Rechte und Ressourcen für Umweltmigrant_innen im Pazifikraum

Abstract

Kiribati gilt als einer der Inselstaaten im Pazifikraum, die besonders vom anthropogenen Klimawandel und dessen Auswirkungen bedroht sind. Die Anpassungsleistungen an Umweltextreme, die die Bewohner_innen Kiribatis seit langem erbringen, könnten in Zukunft nicht ausreichen, um ihre Existenz auf der Insel zu sichern. Neben rechtlichen und politischen Fragen und Konflikten rund um Migrations- und Umsiedlungsprojekte der Bewohner Kiribatis, sind hier auch Fragen der Souveränität und der Zukunft der ausschließlichen Wirtschaftszone (Exclusive Economic Zone – EEZ) Kiribatis völlig offen. Forschungsgegenstand sind die Verhandlungen rund um Migrationsprogramme und neue Ressourcen für das Land, die von der Regierung von Kiribati international und vor allem regional vorangebracht werden. Die Regierung plant als erstes Land weltweit einen langfristigen Auszug aller Bürger_innen von der Insel, der schon jetzt begonnen hat und der trotz der etwaigen Notwendigkeit, Kiribati zu verlassen und die Staatsangehörigkeit aufzugeben, „in Würde“ geschehen soll: 'Migrate with Dignity' heißt die Devise und die Strategie der Regierung, die schon jetzt in allen Verhandlungen zu Migrationsprogrammen zum Tragen kommt und vom Projekt untersucht wird. Es wird analysiert, welche neuen Akteure, Institutionen, Rechte und Ressourcen vor dem Hintergrund des Klimawandels in Kiribati hervorgebracht werden, welche Strategien in den Verhandlungen erfolgreich sind und welche Allianzen eingegangen werden. Die mit Hilfe theoretischer Ansätze der legal anthropology und des legal pluralism erfolgende Analyse dieser Aushandlungsprozesse um innovative Migrationsstrategien und neue Rechte für Umweltmigrant_innen im Pazifikraum kann auch für andere vom Klimawandel betroffene Regionen wegweisend sein.

Laufzeit: 12/2012 – 12/2016 (verlängerbar um Elternzeit (8 Monate)

Förderung durch: Universität Bremen/ Exzellenzinitiative

Projektverantwortliche: Dr. Silja Klepp

Kooperationspartner_innen:

Prof. Dr. Dorle Dracklé, Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft, Universität Bremen

Prof. Dr. Michi Knecht, Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaft, Universität Bremen

Prof. Dr. Michael Flitner, artec Forschungszentrum Nachhaltigkeit, Universität Bremen

Dr. Katharina Serrano, University of South Pacific, Vanuatu Campus, Vanuatu

Dr. Miranda Forsyth, Australian National University, Canberra, Australien

Prof. Dr. Hildegard Westphal, Leibniz-Zentrum für Marine Tropenökologie (ZMT), Bremen

Prof. Dr. Keebet von Benda-Beckmann, Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung, Halle

Prof. Dr. Mike Goldsmith, University of Waikato, Neuseeland

Prof. John R. Campbell, University of Waikato, Neuseeland

Dr. Jito Vanualailai, Office Research and International Affairs, The University of the South Pacific, Fidschi

Dr. Eberhard Weber, School of Geography, Earth Science and Environment, The University of the South Pacific, Fidschi

Dr. Sarah Hemstock, Pacific Center for Environment and Sustainable Development, The University of the South Pacific, Fidschi

Mitgliedschaften
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Völkerkunde (DGV)
  • Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde (dgv)
  • Mitgründerin des Netzwerks Kritische Migrationsforschung, Mitorganisatorin der Tagung in Berlin Februar 2009 und Frankfurt/Main November 2011
  • Mitglied der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft GEW

  • 2006: aktives Mitglied der Asylgruppe von amnesty international des Bezirkes Berlin/Brandenburg, regelmäßige Sprechstundenberatung von Flüchtlingen zu Asylverfahrensfragen, von April 2001 bis April 2004 Sprecherin der Gruppe
Publikationen

Zeitschriftenbeiträge (Peer-Reviewed) und Monographien

Klepp, Silja, Herbeck, Johannes 2016: The politics of environmental migration and climate justice in the Pacific region. In: Journal of Human rights and Environment, Special issue Climate Justice. Vol. 7 (1), 54-73.

Klepp, Silja 2015: Haftzentren für Migrant_innen in Italien – der andauernde Ausnahmezustand, In: Soziale Probleme, Schwerpunktheft Flucht und Deportation. DOI: 10.1007/s41059-015-0007-7.

Friederike Gesing, Johannes Herbeck, Silja Klepp 2014: Denaturalizing Climate Change: Migration, Mobilities and Space. In: artec-paper Nr. 200

Klepp, Silja 2013: Europäisierung vor Ort. Eine Ethnographie der Frontex-Mission Nautilus II. In: Zeitschrift für Friedens- und Konfliktforschung 2. Jg. Heft 1, S. 36-69.

Klepp, Silja 2012: Flüchtlingsschutz auf dem Mittelmeer. Eine Ethnographie der Seegrenze zwischen Afrika und Europa. In: Zeitschrift für Ethnologie 137, S. 207-232

Klepp, Silja 2011: Europa zwischen Grenzkontrolle und Flüchtlingsrecht. Eine Ethnographie der Seegrenze auf dem Mittelmeer. Bielefeld, 428 S. Inhalt

Klepp, Silja 2011: A double bind: Malta and the rescue of unwanted migrants at sea. A legal anthropological perspective on the humanitarian law of the sea. In: Oxford Journal of Refugee Law Vol. 23 No.3 (2011), S. 538-557.

Klepp, Silja 2011: „In Libyen sitzen wir in der Falle.“ Migranten und Flüchtlinge in Libyen und die Einbeziehung Libyens in die europäische Grenzpolitik. In: Migration und Soziale Arbeit 33. Jg. H. 2/2011, S. 109-117.

Klepp, Silja 2010: A Contested Asylum System: The European Union between Refugee Protection and Border Control in the Mediterranean Sea. In: European Journal of Migration and Law 12 (2010), 1–21.

Klepp, Silja 2008: Zwischen Skylla und Charybdis. Der Weg der Flüchtlinge von Libyen nach Europa. In: Geographische Rundschau 06/2008, 48-58.

Klepp, Silja 2007: Ankunft und Aufnahme von Flüchtlingen in Italien. Eine ethnographische Reise an die Grenzen Europas. Saarbrücken, 116 S.

Weitere Publikationen

Klepp, Silja 2014: Malta and the Rescue of Unwanted Migrants at Sea: Negotiating the Humanitarian Law of the Sea and the Contested Redesigning of Borders. In: Schwenken, Helen, Ruß-Sattar (Hg.) New Border and Citizenship Politics. London & New York, 30-43.

Klepp, Silja 2014: Small island states and the new climate change movement: the case of Kiribati. In: Dietz, Matthias, Garrelts, Heiko (Hg.) Routledge Handbook of the Climate Change Movement. London und New York, 308-319.

Baumbach, Sibylle 2014: Forschungsreise – Wege zur Erkenntnis (Ein Interview mit Silja Klepp). In: Junge Akademie Magazin Ausgabe 17 (2014)

Baumbach, Sibylle 2014: Research expeditions – Routes to knowledge (An interview with Silja Klepp). In: Junge Akademie Magazin Ausgabe 17 (2014)

Klepp, Silja 2013: Kleine Inselstaaten und die neue Klimabewegung: der Fall Kiribati. In: Dietz, Matthias, Garrelts, Heiko (Hg.): Handbuch der Klimabewegungen. Wiesbaden, S. 409-424.

Klepp, Silja 2012: Klimawandel und Mobilität – rechtliche Diskurse und Lösungsansätze für Umweltmigranten im Pazifikraum, artec paper Nr. 180, Juli 2012

Klepp, Silja 2012: Klimawandel im Pazifikraum. Neue Lösungen für Umweltmigranten in Kiribati? In: RUNDBRIEF Forum für Mitglieder und Freunde des Pazifik-Netzwerks e.V. Nr. 88/12

Klepp, Silja 2011: Flüchtlingsschutz im Mittelmeerraum. Die Geographie von Flüchtlings- und Menschenrechten an den EU-Außengrenzen. In: Reinhard Johler et al. (Hg.): Mobilitäten. Europa in Bewegung als Herausforderung kulturanalytischer Forschung. DGV-Kongressband/ Freiburg 2009, S. 546-557.

Klepp, Silja 2011: Asyl an der Grenze: EU-Grenzschutz auf See und die Frontex-Mission Nautilus II: In: Erweiterter Tagungsband, Heinrich Böll Stiftung Sachsen (weiterdenken) (Hg.): Ordnung und Unordnung in der Demokratie. S. 16-32.

Klepp, Silja 2010: Italy And Its Libyan Cooperation Program: Pioneer of the European Union’s Refugee Policy? In: Jean-Pierre Cassarino (Hg.): Unbalanced Reciprocities: Cooperation on Readmission in the Euro-Mediterranean Area. Washington D.C., Middle East Institute, S. 77-94.

Klepp, Silja 2010: On the high seas, things are a little bit delicate. Die Politik der Europäischen Union auf dem Mittelmeer zwischen Grenzkontrolle und Flüchtlingsschutz. In: Sabine Hess/Bernd Kasparek (Hg.): Grenzregime. Diskurse, Praktiken, Institutionen in Europa. Berlin/Hamburg, S. 201-219.

Klepp, Silja 2009: Notstand auf der Insel? In: Hinterland Nr. 11, 07/2009, S. 5-11.

Klepp, Silja 2008: Negotiating the Principle of Non-Refoulement in the Mediterranean Sea – Missions, Visions and Practices at the Southern Borders of the European Union. Research Academy Leipzig, Working Papers Series No.1, 11/2008.

Klepp, Silja 2008: „Wir sind ein Frontstaat“ – Ansichten aus Malta. In: Tag des Flüchtlings 2008, Pro Asyl (Hg.), Frankfurt.

Klepp, Silja 2007: Libyen – Partner für den europäischen Flüchtlingsschutz? In: Tag des Flüchtlings 2007. Pro Asyl (Hg.), Frankfurt.

Klepp, Silja/Gleitze, Judith 2006: Zone del ‘non-diritto ’ – Un viaggio sulle tracce dei profughi attraverso l’Italia Meridionale. Rapporto di Judith Gleitze e Silja Klepp, Pro Asyl (Hg.), Frankfurt/Rom.

Klepp, Silja/Gleitze, Judith 2006: Zonen der Rechtlosigkeit – Eine Reise auf der Spur der Flüchtlinge durch Süditalien. Pro Asyl (Hg.), Frankfurt.

Klepp, Silja/Gleitze, Judith 2006: Nirgendwo in Süditalien, In: Frankfurter Rundschau/ Dokumentation, 05.07.2006.

Klepp, Silja, 2006: Projekt Flucht und Asyl, c/o Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Berlin: Handbuch für Lehrer zur Unterrichtsgestaltung zum Thema Asyl: Einleitungskapitel Zur Lage der Flüchtlinge weltweit, Kapitel zur europäischen Harmonisierung des Asylrechts, Kapitel zur Flüchtlingspolitik im Mittelmeerraum. Berlin.

Klepp, Silja, 2005: Mr. Tembo und der Müll – Der informelle Sektor in Sambia zwischen Anerkennung und Ausgrenzung. In: Gossner Mission Informationen 4/2005, Berlin.

Klepp, Silja, 2005: Mr. Tembo and the garbage around. In: the globalist. Washington. Link (25.12.2005)

Klepp, Silja/Olapade, Markus, 2004: Joining hands in the informal sector and micro-enterprises activities, CISEP publications, Lusaka