Alphabetische Liste der Mitglieder und Angehörigen im Fachbereich 9

Nachname
Dr. Silke Betscher
Fachbereich
Fachbereich 9: Kulturwissenschaften
Gebäude
SFG
Raum
4350
Telefon
+49-421-218-67643
E-Mail
betscher[at]uni-bremen.de
Sprechzeiten

Di. 11:30-13 Uhr u.n.V.

siehe Sprechzeitenliste

Vita

Silke Betscher ist Lektorin am Institut für Ethnologie und Kulturwissenschaften mit dem Schwerpunkt Social Anthropology. Sie studierte Kulturwissenschaften und Geschichte an der Universität Bremen. Von 2004 bis 2006 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin und Autorin beim Ausstellungsprojekt Denkort Bunker Valentin der Landeszentrale für politische Bildung, Bremen. Von 2006 bis 2010 promovierte sie an der School of Culture, Languages and Area Studies (SOCLAS) der University of Liverpool. Zwischen 2010 und 2014 hat Silke Betscher an der Arbeitsstelle Chancengleichheit das Programm ‚Perspektive Promotion’ zur Unterstützung promovierender Geistes- und Sozialwissenschaftlerinnen konzipiert, aufgebaut und durchgeführt.

 

Silke Betscher arbeitete viele Jahre als freiberufliche Cutterin und Filmschaffende für freie Filmproduktionen, den WDR, NDR, RADIO BREMEN, RBB und das ZDF.

Ihre Lehrschwerpunkte an der Uni Bremen und University of Liverpool waren: Alltagsgeschichte Nationalsozialismus, Erinnerungskultur, Oral History, Bildpropaganda im Kalten Krieg, Theorie und Methode der Visuellen Diskursanalyse, Medienpraxis, Afro-deutsche Geschichte, Afro-deutsche Literatur.

 

Forschungsschwerpunkte

Lehr- und Forschungsschwerpunkte: 

Fremd- und Selbstkonstruktionen in transkulturellen Gesellschaften sowie mit Fragen der Repräsentation und Partizipation. Sie unterrichtet Theorie und Methode der Visuellen Diskursanalyse, Migration und Museum, Medientheorie und -praxis, Ethnografischer Film und Filmanalyse, kulturwissenschaftliche Gedächtnistheorien und (De-)Konstruktionen kollektiver Identitäten.  

Alltagsgeschichte Nationalsozialismus, Erinnerungskultur, Oral History, Bildpropaganda im Kalten Krieg, Theorie und Methode der Visuellen Diskursanalyse, Medienpraxis, Afro-deutsche Geschichte, Afro-deutsche Literatur.

 

 

Forschungsprojekte

Aktuell

Visuelle Diskurse von Flucht und Asyl in bundesdeutschen Medien (fortlaufend seit 2012)

Politiken, Ökonomien und Praktiken der Fürsorge in der professionellen und ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit (seit 2014),

Schwerpunkt I:

Feldforschung zum Kontakt zwischen Bevölkerung und Flüchtlingen auf der Nordsee-Insel Sylt: Ethnografische Untersuchung zu sozialen Aushandlungsprozessen, Praktiken der Improvisation und Politiken der Fürsorge. (Ende 2014 - Sommer 2015)

Schwerpunkt II:

transkulturelle Wahlverwandtschaften: Schnittstellen zwischen Zivilgesellschaft und Jugendhilfesystemen

 

abgeschlossene Projekte

2003 - 2004 „Arisierung“ des beweglichen Eigentums von Juden und Jüdinnen in Bremen und die Konstruktion von Erinnerungsorten

2004: Die Häftlingskolonnen im Ort – „Och, das war doch so gang und gäbe“. Normalisierungsprozesse im Umfeld von NS-Lagern im Bremen-Nord

2006 – 2010 Dissertation (University of Liverpool): Von großen Brüdern und falschen Freunden visuelle Kalte-Kriegs-Diskurse in ost- und westdeutschen Nachkriegsillustrierten, Essen: Klartext 2013.

 

Lehre

Fremd- und Selbstkonstruktionen in transkulturellen Gesellschaften, Repräsentation und Partizipation, Transkulturalität und Diversität, Ethnologie und Soziale Arbeit, Migration, Flucht und Asyl, Theorie und Methode der Visuellen Diskursanalyse, ethnografischer Film- und Filmanalyse, Migration und Museum, Medientheorie und -praxis, kulturwissenschaftliche Gedächtnistheorien und Erinnerungskultur, polkoloniale Stadtgeschichte.

Publikationen

Monographie

Von großen Brüdern und falschen Freunden – Visuelle Kalte-Kriegs-Diskurse in ost- und westdeutschen Nachkriegsillustrierten, Essen: Klartext, 2012

Aufsätze

Blickregime und Grenzregime. Die Verschränkung von Raum- und Subjektkonstruktionen in visuellen Diskursen der ‚Flüchtlingskrise‘ 2014-2016, in Annette Vowinkel und Gerhard Paul, Arbeit am Bild, Visual History als Praxis, Wallstein-Verlag, erscheint Frühjahr 2017

Kulturwissenschaftlich-ethnologische Perspektiven auf unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in Gastfamilien in Sozialmagazin Heft 11/12 2017, erscheint Herbst 2017

Silke Betscher und Alexandra Szylowicki, Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge in Gastfamilien, in Brinks/S./ Dittmann, E./ Müller, H. (Hrsg). Handbuch unbegleitete minderjährige Flüchtlinge, Walhalla Fachverlag, Regensburg, 2017

Wahrnehmungsverschiebungen – Die Bedeutung von Raum und Zeit im Umgang der Bevölkerung Bremen-Nords mit dem Bunker ‚Valentin‘, den Lagern und den Zwangsarbeitern, in: Christian Gudehus, Cornelia Siebeck und Jürgen Straub (Hrsg.), Zeitschaften – Zugänge zu den Orten ehemaliger Konzentrationslager, erscheint im Herbst 2016

Silke Betscher und Alexandra Szylowicki, Jugendliche Flüchtlinge in Gastfamilien - Eine erste Orientierung in einem großen gesellschaftlichen Feld, April 2016

Recapturing Space, Technology and Gender. The Propagandistic Battle during the Berlin-Crisis 1948/49,in: Silke Wenk u.a. “Myth, Gender and the Military Conquest of Air and Sea”, Carl-von-Ossietzky-Universität, Oldenburg, 2015.

Bildmuster – Wissensmuster. Ansätze einer korpusbasierten Visuellen Diskursanalyse, in: Siefkes, Martin, Schöps, Doris (Hrsg.), Neue Methoden der Diskursanalyse, Zeitschrift für Semiotik, November 2014, Band 35, Heft 3-4/2013, S. 285 – 320.

Bildsprache – Möglichkeiten und Grenzen einer Visuellen Diskursanalyse, in: Eder, Franz X.; Kühschelm, Oliver; Linsboth, Christina (Hrsg.): Bilder in historischen Diskursen. Wiesbaden 2014, S. 63 – 83.